AnyDesk personalisieren

Verfügbar für Standard , Advanced oder Enterprise-Cloud Lizenzen.

Erstellen Sie Ihren eigenen AnyDesk-Client über den Generator für benutzerdefinierte Clients auf my.anydesk I. Weitere Informationen finden Sie im Kundenportal

table of contents_german-1

Client-Generator
Plattformen/Betriebssysteme
Richtung/Client-Typ
Optionen/Personalisierung
Logo und Symbol
Texte personalisieren
Proxy-Server
Öffentlicher Link
Erweiterte Einstellungen
Anwendungsfälle


Client-Generator

Der Generator für benutzerdefinierte Clients ermöglicht unseren Kunden umfassende Möglichkeiten zur Personalisierung von AnyDesk. Erstellen Sie Clients, die auf Ihren Geräten ausgeführt oder installiert werden können, und erstellen Sie öffentliche Links für Ihre Website.

So erstellen Sie einen neuen benutzerdefinierten Client:

  1. Melden Sie sich bei my.anydesk I an und gehen Sie auf Dateien. Hier werden alle erstellten Clients gelistet.
  2. Klicken Sie auf Neuen benutzerdefinierten AnyDesk-Client erstellen, um eine neue Clientkonfiguration zu erstellen.

    create new custom client

Auf der geöffneten Seite können Sie die Einstellungen für Ihren benutzerdefinierten AnyDesk-Client konfigurieren. 


Plattformen/Betriebssysteme

Benutzerdefinierte Clients sind für Windows, macOS, Linux, Android, und Raspberry Pi verfügbar. 
CCG platforms


Richtung/Client-Typ

Wenn der benutzerdefinierte Client für bestimmte Rollen verwendet werden soll (z. B. Support-Modul/Kundenmodul oder andere Anwendungsfälle), können Sie die Client-Funktion als nur ausgehend/eingehend oder bidirektional konfigurieren.
ccg incoming conns

Wir bieten auch Incoming-Only- und Outgoing-Only-Versionen von „AnyDesk für Windows“-Clients an.

Modul-Typ

Link

Service (Outgoing-Only)

Servicemodul

Kunde (Incoming-Only)

Kundenmodul


Optionen/Personalisierung

In diesem Abschnitt werden die folgenden Client-Optionen aufgeführt:

  • AnyDesk-ID anstelle des Alias anzeigen: Zeigt standardmäßig die ID anstelle des Alias an.
  • Einstellungen deaktivieren: Deaktiviert den Zugriff auf die Einstellungen des benutzerdefinierten Clients.
  • Adressbuch deaktivieren: Deaktiviert die Adressbuchfunktion im benutzerdefinierten Client.
  • TCP Listen Port deaktivieren: Umgeht die Windows-Firewall-Benachrichtigung. Allerdings wird die Wahrscheinlichkeit von Direktverbindungen verringert.
  • Verbindungen im Hintergrund zulassen: Erlaubt Sitzungsanfragen, während das Hauptfenster von AnyDesk minimiert ist. Wenn diese Option deaktiviert ist, wird der interaktive Zugriff auf Nur zulassen, wenn das AnyDesk-Fenster geöffnet ist gesetzt.
  • Alias automatisch registrieren: Registriert den Hostnamen des Geräts automatisch als Alias, vorausgesetzt, dass auf dem betreffenden Gerät keine benutzerdefinierten Client-Konfigurationen vorhanden sind.
  • Der Lizenz zuweisen: Registriert den benutzerdefinierten Client automatisch für ihre Lizenz.
  • Zum Adressbuch hinzufügen: Fügt die Clients beim ersten Start automatisch dem angegebenen Adressbuch hinzu. So profitieren Sie von einer einfacheren Bereitstellung.
  • Voreingestelltes Passwort: Legen Sie ein Passwort für unbeaufsichtigten Zugriff fest. Bei AnyDesk 7 und höher wird dadurch im benutzerdefinierten Client ein Berechtigungsprofil für unbeaufsichtigten Zugriff erstellt, das dieses Passwort verwendet.
  • Beim Start Berechtigungserweiterung anfordern: Wenn diese Option aktiviert ist, zeigt das personalisierte AnyDesk ein UAC-Dialogfeld an, um administrative Rechte zu erhalten. Standardmäßig fordern die tragbaren Versionen von AnyDesk beim Start keine Berechtigungserweiterung an. Weitere Informationen finden Sie unter Unterschiede zwischen portablen und installierten Versionen.
  • Zugriffskontrollliste (ACL): Whitelist-IDs oder Namespaces (*@namespace). Nur Entitäten, die der Liste entsprechen, dürfen Sitzungen anfordern. Verwenden Sie diese Option, um den Zugriff zu sichern. Weitere Informationen finden Sie unter Einstellungen.
  • Installation zulassen: Ob die Installation des benutzerdefinierten Clients erlaubt ist (nur Windows).
  • Programmname: Geben Sie für installierte AnyDesk-Clients einen eindeutigen Namen an, der im Startmenü, in der Systemsteuerung usw. angezeigt wird.

Anwendungssymbol und -logo

Das individuelle/Unternehmenslogo kann im oberen Bereich des Hauptfensters angezeigt werden. Laden Sie eine Bilddatei hoch (JPEG oder PNG). Die Größe wird automatisch skaliert. Wir empfehlen, eine PNG mit den Maßen 200 x 40 px zu verwenden.

Für Windows kann ein farbiges Symbol gewählt werden, um z. B. zwischen verschiedenen Client-Installationen zu unterscheiden. Das Symbol wird angezeigt als: Installationssymbol, Tray-Symbol und Fenstersymbol.

ccg logo and icon


Texte personalisieren (nur Windows)

Passen Sie das Aussehen des Hauptfensters an oder fügen Sie einen Haftungsausschluss hinzu, der beim ersten Start eines AnyDesk-Clients angezeigt wird und akzeptiert oder abgelehnt werden kann. Das Ablehnen führt dazu, dass der Client nicht gestartet wird.

ccg customize text


Proxy Server

Einstellungen und Anmeldeinformationen für einen Proxy können im benutzerdefinierten Client voreingestellt werden. Beachten Sie, dass das Passwort in die Anwendung eingebettet wird.

ccg proxy


Erweiterte Einstellungen

Die oben genannten Einstellungen sind nicht die einzige Möglichkeit, AnyDesk anzupassen, es gibt noch viel mehr Konfigurationsmöglichkeiten. Sie können eine Einstellung entweder außer Kraft setzen (d. h. es gibt keine Möglichkeit, sie innerhalb von AnyDesk zurückzuändern) oder die Standard-Einstellung ändern, die AnyDesk standardmäßig verwendet. Für sicherheitsrelevante Funktionen sollten Sie immer die Option zum außer Kraft setzen verwenden.

Eine Liste der erweiterten Optionen für benutzerdefinierte Clients finden Sie unter Erweiterte Optionen für benutzerdefinierte Clients.

ccg advanced


Öffentlicher Link

Der Zugriff auf benutzerdefinierte Clients ist entweder auf den Kontoinhaber auf my.anydesk I beschränkt oder kann öffentlich gemacht werden. Öffentliche benutzerdefinierte Clients erhalten eine eindeutige URL, die ohne Anmeldung zugänglich ist, und nur Benutzer, die die URL kennen, können den benutzerdefinierten Client herunterladen.

Der öffentliche Link zu einem Client ändert sich nie, auch nicht nach Änderungen an der Konfiguration. Benutzer, die einen benutzerdefinierten Client herunterladen, erhalten immer die neueste Version, die im Generator für benutzerdefinierte Clients verfügbar ist. Die automatische Aktualisierung wird in den benutzerdefinierten Clients noch nicht unterstützt. Stattdessen wird im Hauptfenster eine Benachrichtigung angezeigt.

Wenn für den öffentlichen Link Der Lizenz zuordnen aktiviert ist, bedeutet dies, dass jeder, der Zugriff auf den Link hat, auch auf einen benutzerdefinierten Client zugreifen kann, der potenziell für Ihre Lizenz und möglicherweise auch für Ihr Adressbuch registriert sein könnte. Obwohl diese Funktion sehr nützlich sein kann, ist bei der Weitergabe solcher Links Vorsicht geboten.
ccg public link warning

Wenn Sie den Verdacht haben, dass der Link oder der benutzerdefinierte Client ohne Ihre Zustimmung weitergegeben wurde, können Sie einige Schritte unternehmen, um Ihre Daten zu schützen:

  1. Klonen Sie die benutzerdefinierte Client-Konfiguration. Dadurch wird eine exakte Kopie der Original-Konfiguration erstellt, jedoch mit einem neuen öffentlichen Link.
  2. Deaktivieren Sie den öffentlichen Link für die originale benutzerdefinierte Client-Konfiguration, die ohne Ihre Zustimmung weitergegeben wurde.
  3. Setzen Sie den Lizenzschlüssel auf der Registerkarte Lizenz Ihres my.anydesk I- oder my.anydesk II-Verwaltungsportals zurück. Dadurch wird sichergestellt, dass bestehende Clients, die für Ihre Lizenz registriert sind, weiterhin funktionieren, der ohne Ihre Zustimmung weitergegebene benutzerdefinierte Client jedoch nicht mehr in der Lage sein wird, neue AnyDesk-IDs einzurichten, die mit Ihrer Lizenz verknüpft sind.

Mit diesen Schritten können Sie sicherstellen, dass Ihre AnyDesk-Informationen sicher und geschützt bleiben.

 


Anwendungsfälle

Schnell-Support für Kunden

Ziel:

  • Bieten Sie Ihren Kunden eine schnelle und einfache Lösung für eine Verbindung mit Ihnen
  • Erstellen Sie einen benutzerdefinierten AnyDesk-Client, der nur eine ID/ein Alias und Ihr Logo anzeigt.
  • Der Kunde muss keine ausgehenden Verbindungen herstellen.
  • Es ist nicht erforderlich, dass der Kunde AnyDesk installiert.
  • Der Kunde braucht keine Einstellungen vorzunehmen.
  • Ermöglichen Sie es dem Kunden, den Client über einen Link oder eine Schaltfläche über Ihre Website herunterzuladen.

Empfohlene Konfiguration für benutzerdefinierte Clients:

  • Nur eingehende Verbindungen
  • Einstellungen deaktivieren
  • Installation nicht zulassen
  • Den Download-Link öffentlich zugänglich machen
  • (Optional) Richten Sie die Zugriffskontrollliste so ein, dass sie nur Verbindungen aus Ihrem Namensraum zulässt.

Home Office

Ziel:

  • Lassen Sie Ihre Mitarbeiter von zu Hause aus in einer sicheren Umgebung arbeiten.
  • Erstellen Sie einen benutzerdefinierten AnyDesk-Client, der nur eine ID/ein Alias und Ihr Logo anzeigt.
  • Der Mitarbeiter muss keine ausgehenden Verbindungen über sein Bürogerät herstellen.
  • Zugriff auf das Bürogerät muss auch im abgemeldeten Zustand möglich sein.
  • Der Mitarbeiter sollte die Einstellungen verwenden, die Sie konfiguriert haben.

Empfohlene Konfiguration für benutzerdefinierte Clients: